Wortstellung; R; Chemie I

Wortstellung; R; Chemie I

  • Wortstellung:
    • 5 Minuten sprechen, mit Verb in Position 2. Sätze beginnen mit:
      • heute, gestern, vorgestern, morgen, übermorgen
        • heute Abend, morgen früh, morgen Abend, gestern Abend, gestern Nachmittag, heute Nachmittag, heute Morgen
      • leider, natürlich, wie immer
      • weil, obwohl
    • Partner*innen: Beenden Sie den Satz: “Weil ich so intelligent bin, …”
      • Remember: If the sentence begins with a subordinate clause, then the subsequent main clause begins with the verb: Weil ich so intelligent bin, verstehe ich die Raketenwissenschaft.
    • Partner*innen: Salz bitte
  • Aussprache: R
  • Chemie I:
    • Video: Periodensystem – kurz und knapp erklärt
      • Vor dem Video: Partner*innen: Was bedeuten diese Ausdrücke aus dem Video?
        • erklären
        • wie das Periodensystem der Elemente aufgebaut ist
        • das ist alles tabellenförmig angeordnet
        • arabische Zahlen; römische Zahlen
        • die Schale (die Anzahl der Schalen)
        • die Hauptgruppen; die Nebengruppen
        • [Sekundarstufe I: 5.-9. (oder 10.) Klasse im Gymnasium; Oberstufe: 10. (oder 11.)-12. Klasse im Gymnasium]
        • sich befinden
        • die Anzahl der Außenelektronen [entscheidend = decisive]
        • diese Elemente haben ähnliche Eigenschaften
        • die Ordnungszahl, -en (nach diesen Ordnungszahlen ist das Ganze ja geordnet)
        • [somit = thus]
        • gucken wir uns mal X an
        • die Massenzahl ==> das Atomgewicht
      • Nach dem Video: Partner*innen:
        • Die Perioden sagen uns, wie viele ________ das Atom hat.
        • Welche Farbe haben die Nebengruppen?
        • Die Hauptgruppen sagen uns, wie viele ________ das Atom hat.
        • ==> Aluminium hat _________________ und ___________________
        • Warum ist die Anzahl der Außenelektronen wichtig? [=Warum sind die Hauptgruppen wichtig?]
        • Die Ordnungszahl gibt die Anzahl der ________ im Kern an, und also auch die Anzahl der ________ im Atom.
        • Die Massenzahl stellt das ________ dar [darstellen = represent] und besteht aus der Anzahl der ________ und ________.
        • Bonus: Wie heißen die Elemente “H”, “C”, “O”, “N” und “K” [Potassium] auf Deutsch? [Nicht im Video: Sodium = Natrium ==> Na]
        • Bonus: Er nennt das Element 88 “Radon”. Was ist die Ordnungszahl von Radon, und wie heißt das Element 88 auf Englisch und auf Deutsch?
        • Haben Sie Fragen?
    • Video: Das Periodensystem der Elemente, sein Aufbau & das Schalenmodell
      • Vor dem Video: Partner*innen: Was bedeuten diese Ausdrücke aus dem Video?
        • Um zu verstehen, wie das Periodensystem konstruiert ist, muss man sich zuerst den Aufbau der Atome anschauen
        • Jedes Atom besteht aus einem Atomkern und einer Elektronenhülle
        • positiv/negativ geladen
        • nach dem aktuellen Stand der Forschung (gibt es 118 Elemente)
        • Jeder Atomkern ist von einer Elektronenhülle umgeben
        • im elektrisch neutralen Zustand
        • gleich groß; sich ausgleichen
        • eine ganz bestimmte Anzahl von Elektronen
        • die [Schale] ist damit voll: mehr passen nicht rein
        • Deshalb bilden sie im Periodensystem die erste, oberste Reihe
        • eine weiter außen liegende Elektronenschale
        • [hinzufügen = to add]
        • [die Reihenfolge = order]
        • Platz für 8 weitere Elektronen
      • Nach dem Video: Partner*innen:
        • Erklären Sie jetzt noch einmal das Periodensystem!
        • Haben Sie Fragen?
        • Übersetzen Sie:
          • Das [äußerste Elektron] können sie [die Alkalimetalle: Lithium, Natrium, Kalium usw.] bei Reaktionen leicht abgeben und sind deswegen alle sehr reaktiv und müssen sogar unter Petroleum aufbewahrt [=stored] werden, weil man sonst Gefahr läuft, dass sie anfangen zu brennen, wenn man sie mit Luft in Kontakt kommen lässt
          • Bei den Edelgasen [edel = noble] ist die äußerste Schale vollständig besetzt [=completely occupied/filled] und dadurch ist das Atom sehr stabil und reaktionsträge [=unreactive; Trägheit = inertia] und deswegen werden sie zum Beispiel als Schutzgas beim Schweißen benutzt
  • Wenn Zeit: Quizlet Live: Aufladung (Turbomotor)
  • Hausaufgaben Vorschau:
    • Sprechen: R (für Montag)
    • Artikel für 1. Präsentation lesen ==> 100 Wörter schreiben und hochladen